Zielgruppen:

  • Unternehmen, Wirtschaftsbetriebe und Wirtschaftsverbände
  • Banken/Sparkassen und deren Kunden
  • politische Verbände
  • Nichtregierungsorganisationen

Seit 20 Jahren steht Klaudius Gansczyk mit Professor Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher, dem Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung in Ulm (FAW/n Ulm), in Verbindungund ist daher mit vielen Themen dieses Instituts zur „Welt mit Zukunft“ vertraut:

„Welt mit Zukunft“ von Franz Josef Radermacher und Bert Beyers

Als freier Mitarbeiter des FAW/n Ulm steht er für Vorträge und Diskussionen zu Themen dieses Instituts zur Verfügung, insbesondere auch zum aktuellen „Milliarden-Joker – Wie Deutschland und Europa den globalen Klimaschutz revolutionieren können“:

Der Milliardenjoker von Franz Josef Radermacher


„Die Erderwärmung schreitet unaufhaltsam voran. Die entscheidende Frage: Kann die Weltgemeinschaft die Klimakatastrophe noch verhindern?

Franz Josef Radermacher ist vorsichtig optimistisch. Sein Vorschlag ist brillant einfach und konsequent durchgerechnet: Nichtstaatliche Akteure in Deutschland und Europa kompensieren zusätzlich zu allen gesetzlichen Vorgaben und sonstigen individuellen Maßnahmen freiwillig und auf eigene Kosten ihre Klimagasemissionen über hochwertige CO2-Kompensationsprojekte in Nicht-Industrieländern. Dabei werden zugleich erhebliche Co-Benefits bezüglich der UN-Nachhaltigkeitsziele der Weltgemeinschaft erschlossen. Schlüsselelemente in der Umsetzung sind Wiederaufforstung, Humusbildung, Renaturierung von Feuchtgebieten, Einsatz erneuerbarer Energien und klimaneutrale synthetische Kraftstoffe.

Überwindung von Zielkonflikten zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem. Für eine ökologisch-soziale Ausrichtung des Wirtschaftens und eine Inwertsetzung degradierter Natur.“

https://www.fawn-ulm.de/portfolio-item/neue-publikationen-des-faw-n